alle deutschen Nationalparks von A-Z
Home



Nationalparks
- Bayerischer Wald
- Berchtesgaden
- Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer
- Niedersächsisches Wattenmeer
- Hamburgisches Wattenmeer
- Jasmund
- Müritz
- Sächsische Schweiz
- Unteres Odertal
- Vorpommersche Boddenlandschaft
- Hainich
- Eifel
- Kellerwald-Edersee
- Harz

Info / Kontakt
Hinweise
Impressum

sonstiges
Bundeskanzler
Tiere

Deutsche Nationalparks


Nationalpark Hainich

Der Nationalpark Hainich ist der einzige Nationalpark im Bundesland Thüringen. Er wurde am 31. Dezember 1997 gegründet und ist 76,1 km² groß. Er liegt im größten zusammenhängenden Laubwaldgebiet Deutschlands und in der Nähe der Städte Eisenach und Bad Langensalza.

Eines der Hauptziele dieses Parks ist der Schutz seines Buchenwaldes und den darin stehenden Rotbuchen. Ausserdem gibt es noch weitere Laubbäume in diesem Park, wie z.B. Linden, Ahorne, Eschen und die eher seltene Elsbeere. Es gibt zudem viele Pilze und Frühlingsblumen wie z.B. Buschwindröschen, Märzenbecher und Leberblümchen.

Die Fauna dieses Nationalparks umfasst Schwarzstorche, Wildkatzen, viele Fledermausarten, Spechte, sowie Käfer, die sich innerhalb von Hölzern aufhalten. Das Ziel des Nationalparks ist es, einen mitteleuropäischen Urwald zu schaffen, in dem sich die Natur völlig frei entfalten kann, ohne Zugriff von aussen.

Innerhalb des Parks gibt es den sogenannten Baumkronenpfad, der 310 Meter lang ist und nach oben führt. Von ihm aus kann man sich die Baumkronen des Parks von oben anschauen. Von dort aus werden auch wissenschaftliche Forschungen an den Baumkronen vorgenommen. Der Pfad ist einer von nur 2 existierenden in ganz Deutschland.


Werbung

deutsche Zoos

(c) 2008 by deutsche-nationalparks.com Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum